Aktuelles SJ 23/24: Gemeinde Wald

Seitenbereiche

Schulwegtraining der Klassen 1a und 1b

Noch vor den Fasnetsferien fand an der Grundschule Wald ein Schulwegtraining der Erstklässler statt. Frau Wesselbaum - vom Referat Prävention des Polizeipräsidiums Ravensburg - führte die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen mit einer abwechslungsreich gestalteten Theoriestunde auch in das „Bus fahren“ ein. Anschließend duften alle Zeuge werden, was mit der Tonne Theo passiert, wenn der Bus dagegen fährt oder was geschieht, wenn sich Theo im Bus nicht anschnallt. Anschaulich wurde auch auf die Gefahren an der Bushaltestelle aufmerksam gemacht, so wurde u.a. eine Kartoffel im Schuh vom Busreifen überrollt.

Wichtig waren ebenso die Hinweise auf das richtige Verhalten im Bus: Es muss stets ein fester Halt gesucht werden, das Anschnallen macht immer Sinn ...

Alle Kinder waren vom Bustraining begeistert und versprachen, sich vorbildlich im Bus zu verhalten.

Eiszelt in Pfullendorf

BeKi - Bewusste Kinderernährung Klasse 3

Schülergottesdienst

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien gestalteten die Grundschüler einen Schülergottesdienst in der Kirche St. Bernhard in Wald.

Pausenverkauf

Die Klasse 4a hat am 18.12.23 einen Pausenverkauf zugunsten des Abschlussausflugs veranstaltet. Der Verkauf war ein voller Erfolg und es wurden alle Leckereien verkauft. Für die Kinder war es eine tolle Erfahrung und für die Schulgemeinschaft eine wohlschmeckende Abwechslung. Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Erzählworkshop mit Geschichtenerzählerin

Am 11. und 12. Dezember war die Geschichtenerzählerin Barbara Greiner-Burkert zu Gast in der Grundschule in Wald. Nach einer Auftaktveranstaltung, bei der die Geschichte von Kalif Storch (frei nach Wilhelm Hauff) erzählt wurde, besuchte Frau Greiner-Burkert die einzelnen Klassen und führte mit den Kindern Erzählworkshops durch. Die 1. und 2. Klassen hörten die Geschichte von den Wichtelmännern der Brüder Grimm und wurden durch Lieder und Gestikspiele zum Mitmachen animiert. Für die Dritt- und Viertklässler gab es ein spannendes Märchen aus Skandinavien, in dem ein armer Bauernjunge mit Hilfe eines magischen Geschenks den Zauber der Trolle durchbricht und die Königstochter vor einer Hochzeit mit dem Fürsten der Trolle bewahrt. Rätselspiele und das Basteln eines kleinen Bilderbuchs sowie erste eigene Erzählversuche rundeten die Workshops ab. Finanziert wurde die Veranstaltung über das Förderprogramm Rückenwind.

Fußballturnier in Ostrach

Unsere Viertklässler zeigten beim 40. Fußballturnier in Ostrach großen Einsatz. Gegen starke Konkurrenz und mit eisernem Siegeswillen erreichten sie den 2. Platz. In der Vorrunde traten sie gegen die Mannschaften aus Pfullendorf, Hohentengen und Schwenningen an. Nur im Finale mussten sie sich gegen die Gastgeber aus Ostrach geschlagen geben, was das grandiose Ergebnis aber keineswegs schmälerte. Bei der Siegerehrung nahmen sie stolz ihren wohlverdienten Preis und eine Urkunde entgegen. Das war eine tolle Leistung! Wir sind stolz auf euch!

Erste-Hilfe-Kurs für die Klassen 4

Die Viertklässler erhielten durch den DRK Kreisverband Sigmaringen e.V. einen interessanten und nützlichen Erste-Hilfe-Kurs. Die Schülerinnen und Schüler wurden zunächst durch Frau Mater angeleitet und konnten danach das Erlernte in die Praxis umsetzen. Die Themen des Kurses waren zum Beispiel notwendige Sicherheitsmaßnahmen, Atemkontrolle und Helmabnahme, stabile Seitenlage, Notruf absetzen und Wundverbände anlegen.

Nikolaus und Ruprecht kommen zur Nikolausfeier der Grundschule Wald

Förderverein stiftet Geschenke

Eine schöne Nikolausfeier feierte die Grundschule Wald im sogenannten „Himmelreich“. „Sei gegrüßt lieber Nikolaus“, schallte es aus vielen Kinderkehlen. Danach wechselten sich Fragen zum Nikolaus, ein Sprechspiel der Klassen 3 und 4, ein Gedichtvortrag der Klasse 2 und das Vorlesen aus dem „Goldenen Buch“ bei der Feier ab. Am Höhepunkt der Nikolausfeier übergaben Ruprecht und Nikolaus leckere Brotmänner und einen Bollerwagen an die Kinder.

Der Bollerwagen und die Brotmänner wurden vom Förderverein der Grundschule Wald gespendet. Im Frühjahr wird der Bollerwagen sicherlich ganz schnell zum Transport der Spielekisten eingesetzt werden. So ist Spiel und Spaß auch bei Lerngängen und Wandertagen garantiert.

Lesen verbindet!

Am 20. November 2023 kamen die Klassen 2 und 3 in den Genuss einer Vorlesestunde mit Frau Sandra Häusler. Sie wählte dafür das Buch „Die Schule der magischen Tiere – Hin und weg“ aus.

Viele Grundschulkinder kennen inzwischen die Schüler der Wintersteinschule und ihre sprechenden magischen Tiere. Sowohl Mädchen als auch Jungen fiebern jedem neuen Band entgegen, denn welches Kind wünscht sich das nicht: einen Freund, den nur man selbst versteht und der einem im Alltag und in schwierigen Situationen beisteht.

Frau Häusler bezog die Schüler immer wieder mit ein und regte die Schüler zum Mitdenken und Erzählen an. Sie hörten gespannt zu, wie bereits schon 19 von 24 Kindern in Miss Cornfields Klasse ein magisches Tier an ihrer Seite haben. Mit einem ganzen Zoo von Tieren wie Krokodil, Affe, Falke, Fledermaus, Fuchs oder Schildkröte geht es in der Schulklasse hoch her.

Bundesweiter Vorlesetag an der GS Wald

Vorlesen verbindet!

Am 17. November 2023 hat Herr Bürgermeister Grüner den Grundschülern der Klasse 1a und 1b vorgelesen. Gespannt lauschten die Schülerinnen und Schüler dem Lesevortrag des Bürgermeisters. Der „Bundesweite Vorlesetag“ fand zum 20. Mal statt. Dieses Mal unter dem  Motto „Vorlesen verbindet“. Denn gemeinsames Vorlesen verbindet und schafft Nähe. Doch es kann noch viel mehr: Es ist die wichtigste Voraussetzung, um selbst gut lesen zu lernen, bestärkt Kinder neugierig die Welt zu entdecken - und ist der Schlüssel für ihre Zukunft. Das diesjährige Motto stellt dies ins Scheinwerferlicht!

Neue Kletterpyramide an der Grundschule Wald

Kinderträume werden erfüllt

Bei einer Umfrage der Grundschule Wald konnten die Schülerinnen und Schüler völlig frei ihre Pausenhofwünsche äußern. Zeitnah und unbürokratisch setzten Gemeinderat, Bauhof, Schule, Schulträger und Förderverein gemeinsam den größten Kindertraum um.

Der Wunsch „Wir wollen eine Kletterpyramide“ wurde mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins, aber auch dem tollen Einsatz des Bauhofs und der Gemeindeverwaltung verwirklicht.

Projekttag "Rund um die Kartoffel" Klasse 3

Herbst-Wandertag

Bei schönem, sonnigen Herbstwetter wanderte die Grundschule Wald mit den Klassen 1 bis 4 zum Trimm-Dich-Pfad.

Für die Klassen 3 und 4 hatte Frau Halmer eine Schnitzeljagd vorbereitet. Anschließend hatten die Schüler ausreichend Zeit für Spiel und Spaß im Wald, auf dem Beach-Volleyballfeld oder rund um die Grillhütte.

Willkommensgeschenk für die Erstklässler

Der Förderverein überraschte die Erstklässler mit einer neuen Trinkflasche.

Diese kann von den Schülern am Wasserspender gefüllt werden.

Die Kosten für die Wartung und Reinigung des Wasserspenders wird jedes Schuljahr vom Förderverein finanziert.

Raufen nach Regeln

Udo Bartsch vom Haus Nazareth war zu Besuch in Klasse 3 und machte das Sozialtraining "Raufen nach Regeln".

Einschulungsfeier in der Zehn-Dörfer-Halle

Einschulungsgottesdienst in der Kirche St. Bernhard

BISS Transfer BW: Landesweiter Roll Out 2023

Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung (BiSS-Transfer)

 

BiSS-Transfer ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Kultusministerkonferenz (KMK) zum Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung in Schulen und Kitas (www.biss-sprachbildung.de). 

 

Ziel in Baden-Württemberg ist die Stärkung der Basiskompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Bereich des Lesens. Im Mittelpunkt steht die Förderung der Lesefertigkeiten (Lesetechnik, Leseflüssigkeit) sowie der Lesefähigkeiten (Leseverstehen, Lesestrategien). Auf der Basis eines einheitlichen und systematischen Lesecurriculums setzen die BiSS-Grundschulen Schritt für Schritt nachweislich lernförderliche Elemente im Leseunterricht um, wie z.B. das Training der Leseflüssigkeit mithilfe von Lautlesetandems und den Einsatz ausgewählter Lesestrategien. Damit die Umsetzung in allen Klassenstufen gut funktioniert, hat jede BiSS-Grundschule eine eigene Projektgruppe eingerichtet, die sich regelmäßig trifft, um über nächste Schritte in der Umsetzung zu sprechen. Jede Schule hat zudem eine BiSS-Ansprechperson, die gemeinsam mit der Schulleitung das Kollegium an der Schule dabei unterstützt, das BiSS-Leseförderkonzept umzusetzen.

Unsere BiSS-Ansprechperson an der Schule heißt Frau Lenhard-Hahn.

 

In Baden-Württemberg nehmen mit Start des Schuljahres 2023/2024 insgesamt 2030 Grundschulen teil, die in 21 BiSS-Verbünden organisiert sind. Die Verbünde dienen der Vernetzung und dem Austausch. Hier können die Verbünde eingesehen werden: www.biss-sprachbildung.de/biss-vor-ort.

 

Unsere Grundschule ist auch mit dabei und gehört dem Verbund Albstadt an.

20 Jahre im kirchlichen Dienst

Frau Paula Halmer feierte am 07.09.2023 ihr zwanzigjähriges Dienstjubiläum. Für ihre langjährige Tätigkeit im kirchlichen Dienst ließ es sich Herr Schuldekan Wetzel nicht nehmen, persönlich die Urkunde zu überreichen. Verbunden mit der Urkundenübergabe ist ein freier Tag und eine kleine finanzielle Anerkennung. In einem feierlichen Rahmen würdigte Herr Schuldekan Wetzel das Engagement von Frau Paula Halmer.Frau Paula Halmer feierte am 07.09.2023 ihr zwanzigjähriges Dienstjubiläum. Für ihre langjährige Tätigkeit im kirchlichen Dienst ließ es sich Herr Schuldekan Wetzel nicht nehmen, persönlich die Urkunde zu überreichen. Verbunden mit der Urkundenübergabe ist ein freier Tag und eine kleine finanzielle Anerkennung. In einem feierlichen Rahmen würdigte Herr Schuldekan Wetzel das Engagement von Frau Paula Halmer.