Aktuelle Seite: Startseite Gemeinde Informationen Die Ortsteile Sentenhart

Sentenhart

 
Mit einer Einwohnerzahl von 353 Einwohnern und einer Gemarkungs-fläche von 575,80 ha ist Sentenhart der drittgrößte Teilort der Zehn-Dörfer-Gemeinde. Der Ortschaftsrat Sentenhart wird von Ortsvorsteher Dieter Asbeck vertreten.  
 
 
Geschichte:
 
Die erste urkundliche Erwähnung von Sentenhart stammt von einer Schenkung aus dem Jahr 1056 des Grafen Eberhard von Nellenburg an das Kloster Reichenau. Zu diesem Zeitpunkt ging der ganze Ort an das Kloster Reichenau über. Im Jahre 1428 leiht Abt Friedrich von Reichenau dem Petern von Rast die Vogtei Sentenhart mit Gerichten und allen Rechten. Gleichzeitig leiht Abt Friedrich 1428 dem Cunrat Widmer von Sentenhart und seinen ehelichen Leibeserben den Kelnhof (Meierei). 1463 wurde Sentenhart an Graf Johansen zu Werdenberg verkauft. Aus der Erbschaft der Werdenberger gelangt Sentenhart 1570 an das Haus Fürstenberg, 1806 kommt der Ort zum Großherzogtum Baden.
 
 
sentenhart.jpg